• DE
  • Produktsteckbrief

    Photoment®

    Die Innovation für saubere Luft in unseren Städten

    Mit der Entwicklung von Photoment® reagieren wir auf eine dringende gesellschaftliche Herausforderung: Die Luftbelastung durch Stickoxide – insbesondere in verkehrsreichen Ballungszentren – ist ein internationales Problem. Die europäische Umweltagentur beziffert in ihrem 2015 erschienenen Bericht zur Luftqualität in Europa die Todesfälle, die 2012 auf die Luftverschmutzung durch NO2 zurückzuführen waren, europaweit auf 75.000. Zahlreiche Städte mit besonders hohen NOX-Werten diskutieren bereits über Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge, die besonders viele Stickoxide ausstoßen. Bei der Reduktion der gesundheitsschädlichen Stickoxide kann Photoment® helfen.

    Photoment® wird als feinkörniges Pulver bei der Herstellung von Betonwaren (z.B. Betonpflastersteinen) eingesetzt. Unter Lichteinwirkung wird auf einer Photoment®-Oberfläche eine photokatalytische Reaktion ausgelöst, durch die giftige Stickoxide (NOx) aus der Luft in ungiftiges Nitrat (NO3-) umgewandelt werden. Die Menge des anfallenden Nitrates ist so gering, dass sie nicht umwelt- oder gesundheitsschädlich ist und einfach mit dem Regen ins Grundwasser gespült wird.

    Jeder Quadratmeter mit Photoment® senkt somit die gesundheitsschädlichen Stickoxid-Werte durch Photokatalyse. Die Reaktion ist beliebig oft wiederholbar, denn der Photokatalysator selbst wird nicht verbraucht oder beeinträchtigt. Einzigartig an Photoment® ist, dass Stickoxide nicht nur unter Sonnenlicht, sondern auch bei künstlicher Beleuchtung abgebaut werden.

    Ein weiterer Nutzen: Photoment®-Oberflächen bleiben länger sauber und reinigen sich selbst.* Durch die Reaktion des im Photoment® enthaltenen Titandioxids mit dem Licht kommt es zusätzlich zur Bildung einer "superhydrophilen" (sehr stark wasseranziehenden) Oberfläche. Das hat zur Folge, dass sich Tau- oder Regenwasser auf der Oberfläche ausbreitet. Schmutzpartikel sowie organische Substanzen werden unterspült und mit den nächsten Niederschlägen abgespült. Das Wachstum organischer Substanzen wie Algen, Moosen, Flechten oder Pilzen wird gehemmt.

    Photoment® ist ein Beispiel für Innovation und Weiterentwicklung bei STEAG Power Minerals: Der photokatalytisch aktive Betonzusatzstoff wurde in jahrelanger Zusammenarbeit mit KRONOS, einem der führenden Hersteller von Titandioxid, entwickelt und steht nun dem Markt zur Verfügung.

    Ausführliche Informationen zu Photoment®, eine Übersicht über bereits umgesetzte Projekte und eine breite Auswahl an Infomedien finden Sie auf www.photoment.com.

    *Der selbstreinigende Effekt hängt maßgeblich von der Einhaltung der Hersteller- und Verlegehinweise ab