• DE
  • "Looks like a SENSational future"

    „If it fits perfectly, it makes SENS“ – so begrüßt die Webseite der früheren GILDEMEISTER energy solutions seit dem 1. Juli 2019 ihre Besucher. Hinter dem Wortspiel steckt die Markeneinführung der jüngsten Tochter von STEAG Energy Services: STEAG Solar Energy Solutions – hervorgegangen aus der Übernahme des auf Solartechnik spezialisierten Unternehmens GILDEMEISTER vom Werkzeugmaschinenhersteller DMG MORI.

    (v.l.) André Kremer – GF Gildemeister energy solutions; Dr. Maurice Eschweiler – Generalbevollmächtigter der SMG Mori AG; Dr. Ralf Schiele & Ulrich Sigel – GF STEAG Energy Services

    Mit über 8.000 Installationen in rund 40 Ländern verfügt die neue Tochter von STEAG Energy Services über fundierte Branchenerfahrung, insbesondere im Bereich Photovoltaik.
    „Mit der Übernahme von GILDEMEISTER energy solutions gelingt uns eine strategisch wichtige Stärkung unseres Dienstleistungsportfolios insbesondere rund um den Megatrend Photovoltaik. Das umfangreiche Knowhow und das internationale Netzwerk von GILDEMEISTER energy solutions bringen uns einen großen Schritt nach vorn in diesem Wachstumsmarkt“, so Joachim Rumstadt, Vorsitzender der Geschäftsführung von STEAG.

    Zu den Kernkompetenzen von SENS gehören die Entwicklung und schlüsselfertige Errichtung großer Freiflächen-Photovoltaik-Anlagen. Darüber hinaus bietet SENS Kunden aus Gewerbe und Industrie ein umfassendes Leistungspaket von Wartung und Betriebsführung bis zur Erstellung und Umsetzung von ganzheitlichen Energielösungen sowie Optimierung des Energiebedarfs.

    „Mit SENS werden wir noch wettbewerbsfähiger im Bereich erneuerbare Energien“, resümiert Dr. Ralf Schiele, Vorsitzender der Geschäftsführung von STEAG Energy Services und begrüßt den Geschäftsführer von GILDEMEISTER energy solutions, André Kremer, mit seinem Team an Bord: „Ich wünsche allen neuen Kolleginnen und Kollegen einen tollen Start bei STEAG und freue mich auf die Zusammenarbeit.“ Der neue SENS-Geschäftsführer wiederum blickt mit großem Optimismus in die Zukunft: „Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit STEAG unser Dienstleistungs- und Produktportfolio zu vergrößern und noch attraktiver zu machen. Aber das Wichtigste für unsere Kunden: Das Team und alle Ansprechpartner bleiben erhalten“, unterstreicht Kremer. Denn alle 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von GILDEMEISTER energy solutions am Hauptstandort Würzburg sowie der Tochtergesellschaften in Stuttgart, Italien und Spanien wurden übernommen. Und die brauchen für das, was man sich vorgenommen hat, sogar noch dringend Verstärkung: mit „Looks like a SENSational future – become a SENSineer“ wirbt das Unternehmen auf der Webseite, aber auch bei Jobmessen bereits um weitere Fachkräfte.